Schlosscafé Laupheim
Schlosscafé Laupheim

Veranstaltungen im Schlosscafé

Bei uns gibt es immer was zum Hören, Sehen und Mitmachen:

4. Februar, 19 Uhr                  "Einmal Sahara und zurück" - Multivisionsshow und Livemusik

10. Februar, 20 Uhr                A/Bomb -  AC/DC-Tribute-Konzert

12. Februar, 10 Uhr                Brunch

23. Februar, 20 Uhr               LSD Lesebühne

12. März, 10 Uhr                    Brunch

31. März, 20 Uhr                    Konzert Deep'n'High

9. April, 10 Uhr                      Brunch

11. Mai, 20 Uhr                      Konzert David Blair

 

 
Unsere Öffnungszeiten und Termine, an denen wir wegen privater Gesellschaften geschlossen haben, finden Sie unter "Kontakt/Öffnungzeiten.
 

Aktuelle Veranstaltungen

A/BOMB unloaded - AC/DC Tribute im Schlosscafé

A/BOMB, die AC/DC-Tributeband, auf neuen Wegen kommt am Freitag, 10. Februar, ins Schlosscafé. Weg von der bombastischen Show mit Originalsound hin zu gefühlvoll neu arrangierten Songs, dargeboten im kleinen Rahmen, dafür steht die Band. Das etwas andere Tributekonzert mit Klassikern wie „T.N.T“, „Whole lotta Rosie“ oder „Back in black“. Ob als Reggae oder in Form von Jazz und Blues - A/BOMB sprengt die musikalischen Grenzen und orientiert sich dennoch am Original. A-BOMB sind: Robert Kosch, Jörg "Stunke" Runckel an den Gitarren, Tom Kleemann am Bass, Jürgen Schlachter, Schlagzeug, Dietmar Rudolf, Gesang. Let there be rock!

Gemeinsam mit Familie und Freunden schlemmen - dazu laden wir am Sonntag, 12. Februar,  12. März und 9. April ab 10 Uhr ins Schlosscafé ein. Wir bieten ein großes kaltwarmes Brunchbüffet mit klassischem Frühstück, warmen Hauptgerichten - auch vegetarisch - und Desserts. Der Brunch endet gegen 14 Uhr. Für Erwachsene berechnen wir 19,50 Euro, für Kinder von sechs bis zwölf Jahren werden 11,50 Euro fällig. Kleinkinder schlemmmen gratis. Im Preis inbegriffen ist Kaffee, Tee und Orangensaft. Reservierungen über Telefon 07392/9007985 oder 0173 6546202 und per E-Mail an info@schlosscafe-laupheim.de. Auf Facebook verlosen wir einen Brunch für zwei, mitmachen lohnt sich!

LSD (Liebe Statt Drogen) Lesebühne im Schlosscafé
Michael Ebeling, Spider Krenzke und Elis Bhin laden am Donnerstag, 23. Februar, 20 Uhr zur LSD-Lesebühne ins Schlosscafé: Das bedeutet grandiose Vorleseliteratur in allen denkbaren Facetten. Mal zum Brüllen komisch, mal voller Verzweiflung, mal provozierend zynisch, mal
hoffnungslos idealistisch – im besten Fall alles zugleich. Mit dabei sind: Spider Krenzke - Berliner, Lesebühnenkünstler, Kurzgeschichten-Vorleser. Geschichten mit Text, Unterhaltung mit Spaß, Humor mit Pointen. Micha Ebeling (Foto) erlebte seine Reinkarnation als Halbesoteriker Mitte der 60er Jahre in Ostfalen. Er arbeitete als Schmiedegehilfe, in der Diakonie, als Technischer Leiter einer Behindertenwerkstatt und an seinem Umzug nach Berlin. Micha Ebeling fand Zuflucht in einem Wohnheim für Studenten der Theologie, denen er nicht wenig für seine spätere Laufbahn als Geschichtenerzähler verdankt. Er war Kellner, Taxifahrer und Stammgast des Zosch, wo er 1996 die Lesebühne Liebe Statt Drogen kennenlernte, deren Mitglied er seitdem ist. An der Seite von Volker Strübing gewann Ebeling zweimal bei den deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams den Meistertitel im Teamwettbewerb. Für die Musik sorgt Elis Bhin. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12.

Die außergewöhnliche Harmonie zwischen einem E-Bass und einer verführerischen Stimme: „Deep’n’High“ mit Claudia Kocian und Thomas Dirr erlebt ihr am Freitag, 31. März, im Schlosscafé Laupheim. Beginn ist um 20 Uhr.
Man kann sich diese Besetzung schwer als harmonisch und abendfüllend vorstellen - bis man dieses außergewöhnliche Duo und die perfekte Synergie zwischen E-Bass und einer Frauenstimme erlebt hat. Claudia Kocian beherrscht ihre Stimme ebenso virtuos, wie Thomas Dirr seinen Bass. Ganz gleich, ob sie Balladen, rockige Melodien singt oder in Soul und Pop oder Rhythm & Blues eintaucht. Sie lebt diese Musik und erzählt dazu Hintergründe und Entstehungsgeschichten. Bei dieser klassischen Rollenverteilung übernimmt Thomas Dirr den typisch männlichen Part. Er ackert auf seinem Bass mit höchster Konzentration und totalem Körpereinsatz. Da wird gezupft, gestreichelt, geschlagen und herumgehackt, dass man fast um das Instrument fürchtet. Wenn dann zusätzlich noch ein Solo erklingt, ist dies nicht der bekannte elektronische Trick eines Loops, sondern die ausgefeilte Kunst von Thomas Dirr, mit der einen Hand das Basssolo zu spielen und der anderen den Rhythmus zu schlagen. Nach Fernseh- und Liveauftritten erschienen ihre Songs im Herbst 2014 auf CD beim Label Bellaphon Records. Sofa Songs, so der Titel des Albums, glänzt trotz minimaler Instrumentierung mit Vielfalt und Groove, mit Tiefgang und Inspiration.  Unglaublich, wie diese Gegensätze DEEP und HIGH harmonieren und ein außergewöhnliches Musikerlebnis schaffen. Man muss sie erlebt haben. Der Eintritt kostet 10 Euro. Bei uns im Schlosscafé könnt ihr Plätze reservieren. Hörprobe? Bitteschön!

Hier finden Sie uns

Schlosscafé Laupheim
Claus-Graf-Stauffenberg-Str. 15
88471 Laupheim 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 01736546202 oder unter 07392/9007985 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlosscafe Laupheim